Über den  Krottenhof

Der Krottenhof ist eines der ältesten Gebäude in Langenwang, wurde Anfang des 13. Jhdts als Wehrbau erbaut und trägt seit dem 14. Jhdt.  den Namen KROTTENHOF (abgeleitet vom Besitzer Hans Chrottendorfer, an den der Hof 1351 im Zuge einer Heirat weitergegeben wurde). Der Krottenhof stand einst in enger zur Burg Hohenwang, die im Besitz der Schärffenberger stand und diente diesen im 18. Jhdt. als Wohnsitz. Ende des 18. Jhdts wurden Teile des Krottenhofs für den Bau von Schloss Neuhohenwang verwendet. Das Schloss wurde 1964 gesprengt, der Krottenhof blieb jedoch erhalten. Seit 2018 ist er im Besitz der Familie Deisinger, die 8 Ferienwohnungen gestaltete, sowie 3 Räumlichkeiten adaptierten, die nun für Veranstaltungen und private Feiern angemietet werden können